Kath. Kirchengemeinde Bad Säckingen - Murg

Kath. Kirchengemeinde Bad Säckingen - Murg

Münsterpfarrei St. Fridolin · Pfarrgemeinde Heilig Kreuz · Pfarrgemeinde St. Leodegar und Marzellus Hänner · Pfarrgemeinde St. Magnus Murg · Pfarrgemeinde St. Maria Wallbach · Pfarrgemeinde St. Martin Obersäckingen

Sechs Pfarrgemeinden

Seelsorgeeinheit aktuell

Fridolinsbote
Nr. 15
01. bis 23. Juli 2017

Informationen zum neuen Pfarrblatt

Ausgabe 17 | 2016/17 (12.08.2017 – 03.09.2017). Redaktionsschluss ist der 26.07.2017, 9:00 Uhr
Ausgabe 18 | 2016/17 (02.09.2017 – 24.09.2017). Redaktionsschluss ist der 16.08.2017, 9:00 Uhr

Aktuelle Mitteilungen für alle Pfarreien

Jubiläum und Abschied der Schwestern vom Hl. Kreuz

Am 15. Juli 1857 wurden die ersten Schwestern vom Kloster in Menzigen/CH ausgesandt nach Säckingen. Dies war nur wenige Jahre nach Gründung des Ordens durch Mutter Bernarda Heimgartner zusammen mit anderen Frauen, um sich u. a. auch caritativen Aufgaben zu widmen. Der damalige Säckinger Münsterpfarrer Danner meldete Bedarf in Menzingen an und die damals noch lebende Ordensgründerin schickte Schwestern, um die Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen zu übernehmen.

Nach dem I. Weltkrieg kamen dann die Schwestern vom inzwischen errichteten Provinzhaus Altötting, dem Sitz der deutschen Provinz der Schwestern vom Heiligen Kreuz. In den 160 Jahren waren es viele, viele Schwestern, die hier Großes und Beachtliches im Dienst am Nächsten und insbesondere für Kinder und Jugendliche geleistet haben. 160 Jahre – die auch geprägt waren von zwei Weltkriegen, von schwierigen wirtschaftlichen Jahren vor dem I. Weltkrieg und zwischen den Kriegen, dann aber auch vom Wachsen einer Konsumgesellschaft. Es waren große Herausforderungen an die Schwestern, in all diesen Zeiten Kindern und Jugendlichen, oft aus schwierigen familiären oder sozialen Verhältnisse, eine Heimat zu geben und sie für den Start ins Leben zu rüsten. Wieviel Zeit, wie viel Kraft, wie viel Mühe, aber auch wie viel Liebe wurde da von den Schwestern eingebracht von denen einige jahrzehntelang in Säckingen blieben. Dafür gilt den Schwestern vom Heiligen Kreuz ein ganz herzliches Vergelt`s Gott.

Aber auch darüber hinaus haben sich die Schwestern engagiert. Sie waren immer auch Anlaufstätten für Hilfesuchende und übernahmen wertvolle Dienste in den Gemeinden wie bis jetzt Schwester Gudrun in der Krankenhausseelsorge, in den Altenheimen und im Mesnerdienst der Heilig Kreuz Kirche. Sr. Bernarda als Gemeindereferentin und dabei eingesetzt im Religionsunterricht, der Erstkommunionkatechese, Frauen- und Ministrantenarbeit und vielen anderen Bereichen. Sr. Clementine, die sich um den Haushalt der Schwestern kümmert, aber auch für viele alte und kranke Menschen eine wichtige Begleiterin ist, nachdem sie früher viele Jahre im Kinderheim in Rickenbach war.

Jetzt geht diese Zeit mit den Schwestern zu Ende. Die Schwestern werden sehr fehlen, manches wird so nicht mehr geleistet werden können und manche Aufgaben, die von den Schwestern so „ehrenamtlich“ nebenbei geleistet wurden, wie das Reinigen der Kelchwäsche und der Blumenschmuck im Münster und Heilig Kreuz, suchen Frauen und Männer, die jetzt diese Aufgaben übernehmen. Und noch eines darf nicht unerwähnt bleiben: Das Gebet der Schwestern hat durch all diese Jahre das Leben der Gemeinde gestärkt und viele Sorgen und Nöte von Menschen wurde durch das Gebet der Schwestern mit vor Gott getragen. Damit war diese Gemeinschaft der Schwestern ein wichtiger spiritueller Ort mitten in unserem Gemeindeleben. Auch das ist eine Herausforderung, wie wir als Gemeinden solche spirituellen Orte aufrecht erhalten können.

Den Dank für all das Geleistete in den 160 Jahren wollen wir am Sonntag, 16.07 um 10:30 Uhr mit hineinnehmen in die Feier der Eucharistie im Münster, wozu auch Schwestern aus Altötting und Menzingen kommen werden. Anschließend besteht bei einem Apéro im Pfarrgarten die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, wozu ich Sie alle herzlich einladen möchte.

Beauftragung von Frau Dr. Christine Feld

Am Samstag, 15.07. wird unsere ehemalige Pastoralassistentin Frau Dr. Christine Feld zusammen mit 10 weiteren Frauen und Männern von Weihbischof Dr. Michael Gerber in einem feierlichen Gottesdienst in der Kirche Maria Magdalena in Freiburg-Rieselfeld zur Pastoralreferentin in der Erzdiözese Freiburg beauftragt.
Wir gratulieren Frau Feld ganz herzlich und wünschen ihr für die Zukunft und für ihr pastorales Wirken in der SE Weil Gottes guten Segen.

Bildungswerk: Eine neue Art, Papst zu sein

Am 05.07. lädt das Bildungswerk Bad Säckingen um 19:30 Uhr zu einem Vortrag von Frau Prof. Ursula Nothelle-Wildfeuer zu Papst Franziskus ins Münsterpfarrheim ein. Franziskus wirkt stilprägend, was seine Art angeht, Papst zu sein. Seine Sprache, seine Gesten, seine Symbolhandlungen haben ihn längst zum barmherzigen und ehrlichen Gesicht der katholischen Kirche werden lassen – einer Kirche, die hinsichtlich ihrer Glaubwürdigkeit vor großen Problemen stand bzw. steht. Ist das das Neue bei Franziskus? Wir wollen einen Blick werfen auf verschiedene Themen, die in seinem bisherigen Pontifikat eine Rolle gespielt haben: Ehe und Familie, Umwelt und Schöpfung, die verbeulte Kirche, die Grenzen der Erde, die Armen und diese Wirtschaft, die – so seine Aussage, die heftigste Diskussionen auslöste – tötet. Dabei wird natürlich auch die oft zur katholischen Gretchenfrage stilisierten Frage an Franziskus gerichtet: Wie hältst du’s mit der Tradition? All dies und vieles mehr wird Gegenstand des Vortrags und der anschließenden Diskussion sein.

Pfarrbüros

Die Pfarrbüros bleiben am Freitag, 07.07. wegen einer Dienstbesprechung geschlossen.

Ökum. Gottesdienst zum Badmattenfest

Am Samstag, 08.07. findet um 11:15 Uhr der ökumenische Gottesdienst zur Eröffnung des Badmattenfestes statt (bei der Bühne im Badmattenpark).

Frauengesprächskreis

Der Frauengesprächskreis und der Singkreis gestalten am Samstag, 08.07. um 18:00 Uhr eine Wortgottesfeier in Harpolingen in der Herz-Jesu-Kapelle. Anschließend gemütliches Sommerfest bei Bärbel Baumgartner. Am Sonntag, 09.07. ist um 9:00 Uhr in St. Martin Gottesdienst.

PGR

Die nächste Pfarrgemeinderatssitzung ist am Mittwoch, 12.07. um 20:00 Uhr im Münsterpfarrheim.

Besuchsdienst der Pfarreien Murg-Hänner

Herzliche Einladung an alle Mitarbeiter/innen zu unserem nächsten Treffen am Freitag 14.07. um 14:30 Uhr in Hänner. Zunächst feiern wir in der dortigen Pfarrkirche einen Wortgottesdienst mit Pastoralreferentin Frau Gabriele Trapp. Anschließend treffen wir uns im Pfarrheim Hänner zu Kaffee und Kuchen. Dabei werden die Termine für die Geburtstagsbesuche bis Oktober ausgeteilt. Abfahrt für die Murger Teilnehmer mit Privatautos ist um 14:10 Uhr beim St Magnushaus.
Interessierte Personen sind herzlich willkommen.

„Bike and Spirit“

Am Sonntag, 09.07. findet wieder eine Fahrradwallfahrt für Männer statt. Ziel der Wallfahrt ist der östliche Teil unserer Seelsorgeeinheit im Gebiet von Murg bis Hänner. An verschiedenen „christlichen Wegzeichen“ wollen wir Besinnung und Andacht halten. Beginn ist um 10:30 Uhr mit der Heiligen Messe in Murg, anschließend starten wir zur Wallfahrt von Murg aus. Weitere Informationen bei Vikar Martin Metzler, Tel. 0 77 61 – 5 68 19-7.

Singkreis

Der Singkreis trifft sich am 05. und 19.07. zur Probe um 20:00 Uhr in Wallbach.

Vorankündigung

So 06.08.2017 Patrozinium St. Maria zum Schnee in Wallbach