Kath. Kirchengemeinde Bad Säckingen - Murg

Kath. Kirchengemeinde Bad Säckingen - Murg

Münsterpfarrei St. Fridolin · Pfarrgemeinde Heilig Kreuz · Pfarrgemeinde St. Leodegar und Marzellus Hänner · Pfarrgemeinde St. Magnus Murg · Pfarrgemeinde St. Maria Wallbach · Pfarrgemeinde St. Martin Obersäckingen

Sechs Pfarrgemeinden

Veranstaltungen

Christus das Licht – Ökumenische Nacht der Kirchen in Bad Säckingen

Am 31. Oktober 2017

Luther & Musik + Same Day Records + Bibellesen + Kontemplation + Lichtvesper

Christus das Licht

Die evangelische Kirchengemeinde Bad Säckingen und ihre Partner in der Ökumene veranstalten erstmalig eine solche „Nacht der Kirchen“. In größeren Städten ist dieses Format schon seit langem Teil des kulturellen Angebotes und wird sehr gut auch von kirchenfernen Menschen angenommen.

Vier Kirchen in Bad Säckingen – die evangelische Stadtkirche, die altkatholische Kirche St. Peter und Paul, das römisch-katholische Fridolinsmünster und die Kirche Heilig Kreuz – werden am diesem Abend und in der Nacht des 31. Oktober 2017 jeweils mit einem eigenen Themenschwerpunkt die Türen öffnen. Anfang und Ende der Nacht werden zentral gefeiert.

Musikalisch ist sehr viel geboten. Im Zentrum Kirchenmusik im Münster wird es unter der Leitung von Kantor Markus Mackowiak und Jürgen Thun um das Thema „Luther und die Musik“ gehen. Ausführende sind das Vocalconsort Bad Säckingen und der Posaunenchor der evangelischen Kirche. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt im Zentrum Jugend wird das Konzert der Gruppe Same Day Records sein.

Aber auch im Zentrum Bibel in der Stadtkirche und im Zentrum Kunst und Kirchen in der althkatholischen Kirche auf dem Aufriedhof wird es ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik, aber auch spirituelle Angebote geben. Darunter zum Beispiel Kontemplation und eine besondere Form der Bibelarbeit (Lectio divina) und ein modernes Hungertuch eine Lichtvesper.

Das Motto „Christus das Licht“ ist ein Hinweis auf den 500. Jahrestag der Reformation, der an diesem Tag ebenfalls gefeiert wird. Denn die Kirchen in Deutschland wollen diesen Jahrestag als ein „ökumenisches Christusfest“ feiern. Jesus Christus und seine Bedeutung für unser Leben wurde durch die Reformatoren in allen Konfessionen wieder in den Mittelpunkt des Glaubens gerückt.

Die Kirchen sind fußläufig gut untereinander erreichbar und die Wege Wegweisern und mit Lichtern gekennzeichnet. Die Veranstaltungen und Angebote haben einen gemeinsamen Rhythmus, so dass die Möglichkeit besteht, alle Kirchen mit ihren verschiedenen Angeboten zu besuchen. Es wird an jeder Kirche für das leibliche Wohl gesorgt. Kleine Nachtkirchen-Cafés laden zum Verweilen und zur Begegnung ein.

Das Programm

Ab 18:00 Uhr: Zentrale Aussendungsfeier in der Stadtkirche
Ab 18:30 Uhr: Wege in die Nacht zu den einzelnen Zentren
19:00 – 23 Uhr: Veranstaltungen und Angebote in drei Zeitblöcken
Ab 23:00 Uhr: Lichterprozession zur zentralen Zusammenkunft
Ab 23:30 Uhr: Zentrale Abschlussfeier im Fridolinsmünster

Die Orte, Angebote und genauen Zeit werden ab September 2017 aus dem Pfarrblatt und der örtlichen Presse zu entnehmen sein.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Ab September und am Abend selbst werden Festivalbändchen ausgegeben, die den Zutritt zu den Kirchen sichern. Bei sehr großem Andrang kann es allerdings sein, dass die Helfer die Kirchen für den Zutritt schließen.

Für die Organisation und den Ablauf an diesem Abend braucht es viele helfende Hände. Wenn Sie Interesse haben, bei diesem einzigartigen Event als Helfer dabei zu sein oder sich mit einer Spende, auch einer Essensspende beteiligen möchten, dann freuen wir uns sehr. Für Rückfragen dazu steht Pastoralreferentin Sandra Bergheim (Tel.: 07761 56 819-0 – E-Mail: bergheim@se-bsm.de) zur Verfügung.

Unser Flyer

„Nacht der offenen Kirchen“ (PDF)