Kath. Kirchengemeinde Bad Säckingen - Murg

Kath. Kirchengemeinde Bad Säckingen - Murg

Münsterpfarrei St. Fridolin · Pfarrgemeinde Heilig Kreuz · Pfarrgemeinde St. Leodegar und Marzellus Hänner · Pfarrgemeinde St. Magnus Murg · Pfarrgemeinde St. Maria Wallbach · Pfarrgemeinde St. Martin Obersäckingen

Sechs Pfarrgemeinden

Seelsorgeeinheit aktuell

Fridolinsbote
Nr. 11
12. bis 27. Mai 2018

Informationen zum neuen Pfarrblatt

Ausgabe 13 | 2017/18 (09.06.2018 – 24.06.2018). Redaktionsschluss ist der 23.05.2018, 8:00 Uhr
Ausgabe 14 | 2017/18 (23.06.2018 – 08.07.2018). Redaktionsschluss ist der 06.06.2018, 8:00 Uhr

Aktuelle Mitteilungen für alle Pfarreien

Liebe Leserinnen und Leser,
wenn Sie an einem sonnigen Tag über die Säckinger Holzbrücke spazieren, begegnet Ihnen in der Mitte der Heilige Nepomuk. Als Brückenheiliger wacht er dort über alle, die den Rhein überqueren. Nepomuk wird andernorts oft mit seiner Zunge dargestellt und gilt aufgrund einstiger Verschwiegenheit auch als Patron der Beichtväter. In wenigen Tagen feiern wir ein besonderes Ereignis, an dem ebenfalls Zungen eine Rolle spielen: Beim Pfingstereignis kam der Heilige Geist wie in Feuerzungen auf die Jünger herab – nicht damit diese verschwiegen seien, sondern im Gegenteil voller Freude allen Völkern Gottes Herrlichkeit verkünden.

An Pfingsten zeigt sich, dass Gott durch Christus eine unverbrüchliche Brücke zu uns Menschen geschlagen hat. Mit seinem irdischen Abschied sagte er uns zugleich seinen ewigen Beistand im Heiligen Geist zu. Seit der Taufe unter dem Schutz des Geistes stehend, erfahren Christen an Pfingsten erneut diese Stärkung: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen und meine Zeugen sein bis an die Grenzen der Erde.“

Lassen Sie uns so gestärkt wie einst die Jünger sprachliche oder menschliche Barrieren zu unseren Mitmenschen überbrücken. Geben wir heute freudig Zeugnis in der einen Sprache der Liebe Gottes zu allen Menschen dieser Erde.

miteinander. versöhnt. leben.

Renovabis wirbt in Ost und West „gemeinsam für ein solidarisches Europa“. Verständigung in Europa, Versöhnung und Brückenbau: Das sind die Kernthemen des katholischen Osteuropa-Hilfswerks Renovabis im Jahr 2018. Zum 25-jährigen Bestehen greift die Solidaritätsaktion damit ein seit ihrer Gründung zentrales Anliegen auf.
Dabei sollen im Jubiläumsjahr nicht nur Fragen der Aufarbeitung der oft gewaltbelasteten Vergangenheit in Mittel-, Ost- und Südosteuropa angesprochen werden. Thema sollen auch aktuelle Konflikt-Szenarien und die im Zuge der Flüchtlingskrise immer deutlicher gewordenen Kommunikationsprobleme zwischen Ost und West in Europa sein. Unter dem Leitwort „miteinander. versöhnt. leben. – Gemeinsam für ein solidarisches Europa!“ richtet Renovabis 2018 den Blick gleichermaßen nach Osten wie nach Westen. „Wir wollen dazu beitragen, dass die Menschen in Europa miteinander im Gespräch bleiben“, betont Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Christian Hartl. „Häufig fehlt bei Konflikten auf beiden Seiten die Bereitschaft, den anderen überhaupt verstehen zu wollen.“ Gerade im Hinblick auf drängende Fragen in Europa etwa zu Migration und Integration, zur Rolle der Nationalstaaten, aber auch zu Fragen nach einem gemeinsamen Werte-Fundament, sei die Bereitschaft zum gegenseitigen Verständnis allerdings unverzichtbar.

Viele Schatten der Vergangenheit belasten bis heute das Miteinander auf unserem Kontinent. Trotz großer Fortschritte im Zusammenwachsen Europas sind in den letzten Jahren neue Spannungen und Konflikte hinzugekommen. Renovabis möchte für gewaltbelastete Vergangenheit und ihre Folgen, für aktuelle Konflikte und für Verständigungsprobleme in Europa sensibilisieren und zwar sowohl im Blick auf die Partnerländer als auch auf die deutsche Gesellschaft. Renovabis ist es seit 1993 ein Anliegen, gemeinsam mit seinen Partnern vor Ort Begegnung, Verständigung und Versöhnung im Osten Europas sowie zwischen Ost und West in Europa zu fördern. www.renovabis.de

Mittagstisch im Alten Hof Bad Säckingen

Wenn Sie nicht alleine essen möchten und nette Gesellschaft beim Mittagessen wünschen, kommen Sie zu unserem Mittagstisch im Alten Hof, Caritasverband Hochrhein e. V., Rathausplatz 17. Hier können Sie von Montag bis Freitag zwischen 11:45 Uhr und 12:45 Uhr Ihr Mittagessen einnehmen.
Unsere Menüs werden frisch gekocht angeliefert. Dazu sollten Sie sich am Vortag bis 14:00 Uhr an unserem Empfang anmelden. Sie haben zwei Menüs mit Desserts zur Auswahl. Je nach Einkommen zahlen Sie € 2,70 oder € 5,60 inklusive eines Getränks.
Der Mittagstisch ist ein Projekt der Pfarrgemeinden in Bad Säckingen und des Caritasverbandes Hochrhein e. V. Gerne können Sie sich für weitere Fragen und Beratungen an uns wenden! Tel. 07761 56 98-0 (Empfang) oder Tel. 07761 56 98-53 (Fr. Diemer).

Ökumenischer Bibelabend am 15. Mai

Um 20:00 Uhr findet im Münsterpfarrheim ein Bibelabend zur Vorbereitung des ökumenischen Gottesdienstes am Pfingstmontag statt – dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Maiandacht

Am Mittwoch, 16.05. laden wir um 18:00 Uhr herzlich zur Maiandacht in Wallbach ein.

Vorankündigung

Do 31.05.2018 Fronleichnam im Schlosspark mit den Erstkommunionkindern Münster, Hl. Kreuz und Wallbach
Do 31.05.2018 Pfarrgartenfest im Münsterpfarrgarten nach dem Gottesdienst im Schlosspark
Sa 09.06.2018 Pilgergottesdienst am Bildstöckle in Hänner
So 10.06.2018 Herz-Jesu-Fest in Harpolingen